Am Sonntagmorgen vor dem Start des Lauftrainings: Harald Trimmel, Stefan Pendl, Ewald Ecker, Gerald Wegscheidler, Alexander Wieder und Markus Schlaffer (v. l. n. r) / Foto: Tesch

Es ist ein hartes Training an der Grenze. Mit dem Ziel, am internationalen Vienna City Marathon dabei zu sein. Mehr als 10 sportliche Männer des Ortes sind seit Wochen regelmäßig auf den Straßen in den Weinbergen unterwegs, um ihr Durchhaltevermögen für lange Läufe zu verbessern. Einzelne Hobby-Läufer kommen auf 70 Laufkilometer pro Woche. Die Vorbereitung läuft seriös und kostet viel Zeit. Nur so zum Spaß läuft keiner. In Wien wollen alle – an Riesenrad und Oper vorbei – zum Schloss Schönbrunn ins Ziel kommen. Und ein Hintergedanke ist auch dabei: Fünf Wochen danach sind die 10 Kilometer beim Fahnenschwinger-Lauf am 11. Mai in Neckenmarkt wie ein Aufwärmtraining.H