Fotos (5): Pastorek

20 Jahre Martinikirtag zu Ehren des hl. Martin

von | Nov 27, 2018 | Burgenland-Mitte

Dass Genuss, Unterhaltung und gute Stimmung in St. Martin seit 20 Jahren am und um den 11. November immer wieder tausende Besucher anzieht, liegt wohl daran, dass St. Martin und Martinikirtag so gut wie hl. Martin und Teilen zusammenpassen. Zum diesjährigen 20-jährigen Jubiläum trumpfte der St. Martiner Martinikirtag mit einem Mehr an Programmpunkten auf. Traditionelles Ganslessen, der Burschenkirtag und 30 Aussteller waren traditionsgemäß mit dabei, diesmal auch eine Führung durch die Ruine Landsee und die Besichtigung des Mida-Huber-Hauses.

Eine geführte Weinverkostung und ein Festgottesdienst mit dem heiligen Martin hoch zu Ross ließen sich viele Gäste aus dem Burgenland, Niederösterreich, Wien, der Steiermark und Tirol ebenfalls nicht entgehen. Musikalisch waren beim Frühschoppen das 11er-Blech und beim Dämmerschoppen die „Schürzenträger“ und DJ Nick Wukovits unterwegs. Ebenso unterhielten Groß und Klein die „Gordon Highlanders“ aus Donnerskirchen, der Sperrmüllfranz und die „Tanzgruppe Pendelyes“ aus Sopron.

Besonders beliebt waren bei den kleinen Besucher das Kasperltheater, Ponyreiten, Basteln und die Hüpfburg. Und alle Abenteuerlustigen konnten sich den Martinikirtag und St. Martin in einem Heißluftballon von oben anschauen. „Wir haben sehr viele Stammgäste, da weiß man, dass man es gut macht“, zeigt sich Hannes Thiesz, Obmann vom Martiniverein Markt St. Martin im Jubiläumsjahr mit mehr als 4.000 Besucher sehr zufrieden.