Von links: Bgm. Anton Wiedenhofer, Elisabeth Heiszenberger (Betreutes Wohnen Burgenland) und Raimund Prais (Verkaufsdirektor Vitakt Notrufsysteme) / Foto: Betreutes Wohnen Burgenland

Betreutes Wohnen in Karl: So machen es die Nachbarn

von | Apr 26, 2018 | Burgenland-Mitte

In den eigenen vier Wänden leben bis ins hohe Alter – das ist der Wunsch der meisten Menschen. Damit dieser möglich wird, gibt es diverse Modelle für betreutes Wohnen. In Karl (Gemeinde Draßmarkt) im Mittelburgenland, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kirchschlag, wurde nun nach einem Jahr bei einem solchen Projekt Bilanz gezogen. Die Seniorenwohnanlage Betreutes Wohnen Burgenland ist eine Kombination aus Wohnangebot, Freizeiteinrichtungen und Betreuung und in dieser Form einzigartig in Burgenland. Die Anlage besteht aus 14 Wohneinheiten und Gemeinschaftsanlagen wie Pool, Sauna, Bewegungsraum und Haupthaus, wo man sich zu gemeinsamen Aktivitäten trifft. Zusätzlich kann man Dienstleistungen zubuchen, von der Betreuung bis zum Mittagessen.

Heuer soll außerdem das Projekt „Wia z’Haus“ neben dem betreuten Wohnen anlaufen. Ein Generationen-Kaffeehaus, in dem die Senioren ihre Lieblingsmehlspeisen in Kombination mit ihrer Lebenserfahrung und Geschichten von früher servieren.