Mag. Katrin Scherz-Kogelbauer

Mag. Katrin Scherz-Kogelbauer

Herausgeberin

+43-2646-7001
katrin@scherz-kogelbauer.at

Liebe Leserinnen und Leser!

Sie kennen die Gefühle bestimmt auch, die ich beim Schreiben der folgenden Zeilen hatte. Das Gefühl, eine Vision zu haben! Das Gefühl, ein klar definiertes Ziel vor Augen zu sehen! Und dann das Gefühl, dass die Zeit und die Voraussetzungen noch nicht optimal geschaffen sind.

Wenn Sie dann am Ende eines Veränderungsprozesses das Glücksgefühl haben, etwas Positives und Gutes geschafft zu haben, könnten Sie vor Zufriedenheit und Emotionen am liebsten Bäume ausreißen und die ganze Welt umarmen!? Willkommen im Club und in meiner Gefühlswelt.

Bevor ich weiter über Gefühle schreibe, kurz zu meiner Person: Zur Herausgeberin des Boten aus der Buckligen Welt und der Burgenland Mitte wurde ich erst vor knapp einem Jahr, als die Scherz-Kogelbauer GmbH das Unternehmen Alois Mayrhofer übernommen hat.

Auch damals waren eine Vielzahl an Gefühlen mit im Spiel: herzzerreißende aufgrund des Todesfalles, mulmige, ungewisse, aber immer zielgerichtete! Ziel muss es immer sein, das Beste herauszuholen und als diejenige, die an der Spitze des Teams steht, auch die Bedingungen zu gestalten, um dies möglich zu machen. Soll und kann man in Fußstapfen treten, die doch so groß sind? Oder findet man eigene Wege dadurch, unbekannte und neue Richtungen einzuschlagen…

Das Ziel, die Burgenland Mitte weiterzuführen, hat unser Verlagshaus nie aus den Augen verloren. Aus diesem Grund haben wir im laufenden Jahr immer wieder Geschichten aus dem Mittelburgenland in unseren Boten aus der Buckligen Welt integriert. Dieses Integrieren sollte jedoch nur eine Zwischenlösung sein.

Gemeinsam mit meinem Team bin ich mit dieser Weihnachts-Ausgabe unglaublich stolz und dankbar, dass wir Ihnen als Leserinnen und Leser wieder eigenständige Burgenland Mitte-Ausgaben präsentieren dürfen. Jedem einzelnen in meinem Team danke ich dafür herzlichst, dass das möglich wurde. Auch unseren bestehenden und neuen Partnern aus dem Mittelburgenland danke ich für die jahrzehntelange und nun – inhaberübergreifende – Treue. Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben, wie schon Wilhelm von Humboldt wusste.

Wir starten mit der Burgenland Mitte neu durch zu einer Zeit im Jahr, in der wiederum eine Vielzahl an Gefühlen im Umlauf sind. Es sind hektische, unruhige aber auch stimmungsvolle und freudige Gefühlslagen, die in der Vorweihnachtszeit jeden Menschen bis zum besinnlichen Fest begleiten.

Gefühle und Geschichten aus dem Mittelburgenland werden wir ab sofort im quartalsweisen Rhythmus für Sie aufspüren und in Ihre Haushalte liefern – ein Gefühl, das uns dankbar macht, weil das Mittelburgenland mit ihren Persönlichkeiten, Geschichten und Veranstaltungen wunderbare Berichterstattung ermöglicht. Unser Anspruch war, ist und wird es sein, über Neues in der Region auf Basis sorgfältiger Recherchen zu schreiben. Diesen Anspruch werden Sie in dieser Ausgabe gut erkennen können, denn wir liefern Ihnen eine bunte Mischung an Menschen und Geschichten, die allesamt einen Beitrag dazu leisten, dass das Mittelburgenland so lebens- und liebenswert ist.

Abschließend darf ich Ihnen meinen Mann, Thomas Scherz, der sich ab dieser Ausgabe für die grafische Gestaltung verantwortlich zeichnet, vorstellen: er hat es für mich möglich gemacht, dass ich heute Gefühle des Stolzes und der Dankbarkeit an Sie richten kann.

In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern alles Gute und vor allem das Gefühl, wieder Teil etwas Besonderem zu sein.

Mag. Katrin Scherz-Kogelbauer

Herausgeberin